Neuigkeiten aus der


eisbär

Eisbärklasse

Frau Bremer / Frau Mertens


Über mehrere Wochen haben sich die Eisbären mit dem Thema Zeitung beschäftigt und im Rahmen des Zirkusprojektes abschließend eine Zirkuszeitung erstellt.

Mit viel Begeisterung wurden Interviews geführt, Reportagen über den Zirkus geschrieben, Witze und Rätsel ausgedacht und vieles mehr. 

Wir hoffen, dass wir die Wartezeit bis zur Auslieferung der DVD's / USB Sticks mit der Zirkuszeitung ein wenig "überbrücken" können und wünschen allen Kindern, Lehrern und Eltern wunderbare Sommerferien!!!

 

img 6442img 6443img 6444img 6456img 6457img 6447img 6448 copyimg 6449img 6450img 6451img 6452img 6453img 6455

Zum Muttertag gab es für die Mama's der Eisbärklasse in diesem Jahr ein ganz besonderes Geschenk.

Die Kinder haben im Kunstunterricht eine tolle Überraschung mit Hammer und Nagel erarbeitet und konnten ihr Kunstwerk zum Muttertag überreichen.

Vielen Dank an die fleißigen Handwerker für diese tolle und gelungene Überraschung !!!3b8bec2d 8142 4d57 ab79 eb5e2a57ad0c3dafdb84 30e2 4524 ba43 83846fdbef8665076d64 e680 411f 92a0 19ba2de5a83dc6982e37 637c 48ea 99c2 51b96ccb3260a1d9bead 3ee7 46e5 b934 79ae4ff4f0c3

Im Geometrieunterricht haben die Eisbären gelernt "Bee Bots" zu programmieren. Nachdem die Bewegungsrichtungen des "Bee Bots" genau untersucht wurden, haben die Kinder die "Bee Bots" nach Vorgaben programmiert und anschließend auch schon eigene Programme geschrieben.

Die Eisbären hatten mächtig viel Spaß mit den tollen kleinen Robotern.

 

photo 2022 03 07 15 32 29

photo 2022 03 07 15 32 28photo 2022 03 07 15 32 29 2photo 2022 03 07 15 32 29 3photo 2022 03 07 15 32 30photo 2022 03 07 15 32 30 2photo 2022 03 07 15 32 32

Im Rahmen der Karnevalsfeier wurde die Turnhalle bei den Eisbären kurzerhand zum Erlebnisparcours umfunktioniert.
Nachdem die Zauberlehrlinge, Polizisten, Cowgirls, Superhelden, Cheerleaderinnen, Vampire, usw. sich ordentlich austoben durften, wurde im Klassenraum das dort aufgebaute Buffet geplündert.

Die Kinder und Lehrer der Eisbärenklasse hatten einen sehr schönen und ausgelassenen Tag in der Schule. 

7fb588fe 7bec 4970 be13 56cd27fbaf54345cd9bf 8923 4cee 83e8 022eb55cad2c73184eae 01bf 4aff a0b6 f431dceaa417a1493ddd 81b1 4426 9e8d 92736e12e49c

Vor den Herbstferien durften die Eisbären den Themenkomplex "Feuer und Flamme" mit einem Besuch bei der Feuerwehr abschließen.
Lotta Schäfer war so lieb, einen tollen Bericht über den Ausflug zur Feuerwehr zu schreiben:

photo 2021 09 28 14 54 32 3

Unser Besuch bei der Feuerwehr

Als wir ankamen sahen wir einen Feuerwehrmann. Der lies uns herein. Wir gingen in den Besprechungsraum. Dort stellten sich die Männer vor und wir uns auch. Dann es ging los!
Die Feuerwehrmänner haben uns gefragt: was wir schon gelernt haben und welche Versuche wir schon gemacht haben. Sie erzählten und wir lernten und lauschten neugierig.
Nun gab es eine kleine Frühstückspause. Wir aßen und tranken. Danach ging es mit einem Video weiter und danach mit einem Versuch.
Ein Feuerwehrmann pustete Disco-Rauch in ein kleines Haus und alle schauten neugierig zu. Wir konnten sehen, dass sich der Rauch erst nur an der Decke verteilt. Natürlich machte Frau Bremer Fotos.
Wir durften auch noch üben, die Feuerwehr anzurufen. Das hat Spaß gemacht.

Die Männer zeigten und erklärten uns auch noch die ganze Feuerwache. Es begann mit allen Räumen oben. Im ersten Raum war das Klo. Im zweiten Raum waren die ganzen Sachen für die Lehrlinge. Der nächste Raum war der Pausenraum und die zwei Büros. Das erste war vom Chef der Jugend-Feuerwehr und das zweite Büro war das vom Chef der ganzen Feuerwehr. Unten ging es dann weiter mit der Werkstatt, in der die kleinen Teile der Autos repariert werden. Dann zeigten uns die Feuerwehrmänner das System in der Umkleide. Hier kann man erkennen, welche Feuerwehrmänner aktiv sind und welche nicht. Natürlich haben wir die Umkleide an sich auch gesehen. Wir gingen durch eine Tür in die Halle. Dort war ein kleiner Tisch aufgebaut. Wir mussten erraten, was davon brennen kann und was nicht. Als letztes sahen wir, das Mehl nicht brennen konnte. Oder doch? Ja, konnte es. Ein Feuerwehrmann nahm Mehl auf eine Schaufel und pustete. Beim Pusten kam Sauerstoff in das Mehl und der Staub konnte dadurch brennen. Es war eine riesige Flamme im Haus zu sehen. Das war toll.
Wir durften auch in ein Fahrzeug rein. Immer ein paar Kinder durften rein. Danach war der Tag bei der Feuerwehr auch fast zu Ende. Wir haben noch ein tolles Gruppenfoto auf dem Drehleiterwagen gemacht.
Zum Schluss holten wir unsere Sachen und verabschiedeten uns von der Feuerwehr.

 

photo 2021 09 28 14 54 29 2photo 2021 09 28 14 54 30photo 2021 09 28 14 54 32photo 2021 09 28 14 55 11photo 2021 09 28 14 55 11 3photo 2021 09 28 14 55 12

zum Seitenanfang