news

Mit gelungenen Beiträgen verabschiedeten sich die Klassen 4 von der Schule und wir uns mit ihnen in die diesjährigen Sommerferien. Wir wünschen eine gute Zeit für die gesamte Brenschenschulgemeinde!

ab 19 03

ab 19 01

ab 19 05

ab 19 07

ab 19 08

ab 19 11

boot klein
Nach über zwei Jahren, die das Projekt Schulhofboot gedauert hat, konnten wir kurz vor den Ferien unser Entdeckerboot taufen. Bei einer vorausgegangenen Befragung aller Schüler erhielt der Vorschlag: "BRENSCHEN-PERLE" die meisten Stimmen. Der Begriff Perle legt nahe, dass es sich hierbei um etwas Kostbares, Wertvolles handelt. 
In einer kleinen Feier wurde der Name bekannt gegeben. Eine Fantasie-Reise mit musikalischer Untermalung  und der 'Rainbow-Fish' sorgten für einen würdigen Rahmen. Allen Beteiligten wird dieser Beitrag zur gelebten Schulkultur in guter Erinnerung bleiben.
Dank an alle, die das Schulboot-Projekt ermöglicht haben!
  • bootstaufe-19-01
  • bootstaufe-19-02
  • bootstaufe-19-03
  • bootstaufe-19-04
  • bootstaufe-19-05
  • bootstaufe-19-06
  • bootstaufe-19-07
  • bootstaufe-19-08
  • bootstaufe-19-09
  • bootstaufe-19-10
  • bootstaufe-19-11
  • bootstaufe-19-12
  • bootstaufe-19-13
  • bootstaufe-19-14
  • bootstaufe-19-15
  • bootstaufe-19-16
  • bootstaufe-19-17
  • bootstaufe-19-18
  • bootstaufe-19-19
  • bootstaufe-19-20
  • bootstaufe-19-21
  • bootstaufe-19-22
  • bootstaufe-19-23
  • bootstaufe-19-24
  • bootstaufe-19-26
Hier noch zwei Videos:

 

 

AOK STAR-TRAINING: Handball-Stars gehen wieder zur Schule!

Ehemalige Nationaltorhüterin Clara Woltering besucht die Brenschenschule

Witten. Am 27. Juni 2019 tritt Clara Woltering an der Brenschenschule ihren Job als Kurzzeit-Sportlehrer an. Im Rahmen des AOK Star-Trainings, an dem sich knapp 2.000 Schulen landesweit beworben hatten, kommen echte Handball-Stars an Grundschulen und veranstalten Handball-Erlebnistage. Auch dieses Jahr zählen 23 Schulen im ganzen Land wieder zu den glücklichen Gewinnern, die die Handballbegeisterung nach der tollen Weltmeisterschaft Anfang 2019 wieder aufleben lassen können. Bereits seit fünf Jahren gibt es die Gemeinschaftsaktion von DHB und AOK und jedes Jahr steigt die Beliebtheit. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Anzahl der Bewerbungen um rund 70 Prozent. Woltering kommt an die Grundschule, um ihre Begeisterung für den Mannschaftssport exklusives zweistündiges Star-Training für eine ausgewählte Anzahl an Schülern. Die ehemalige Nationaltorhüterin wird dabei von Wilhelm Barnhusen, Zsolt Homovics und Simon Skupin vom Handball-Verband Westfalen unterstützt. Nachdem alle Beteiligten ordentlich ausgepowert sind, werden anschließend selbstverständlich auch alle Foto und Autogrammwünsche erfüllt. Dann geht die große Handballparty los, bei der alle Kinder der Schule auf einem Handball-Parcours zeigen dürfen, was sie am Ball können.

DHB und AOK veranstalten das AOK Star-Training mit dem Ziel, Grundschüler für den Handball zu begeistern und die Freude an der Bewegung sowie Teamgeist zu vermitteln. Die Nachwuchsarbeit der lokalen Vereine profitiert ebenfalls von der Aktion. Keine Geringeren als Paul Drux, zweifacher Vereinsweltmeister und Nationalspieler sowie Clara Woltering, Weltklasse-Torfrau und zweifache Champions-League-Gewinnerin, unterstützen die Aktion als Schirmherren. Die Handball-Stars besuchen auch selbst mehrere Gewinner-Schulen. Begleitet werden sie von Vertretern lokaler Handball-Vereine und Landesverbände. Wer mit dem Handball nicht mehr aufhören möchte, hat so gleich die richtigen Ansprechpartner vor Ort.

Alle Informationen zum AOK Star-Training gibt es auf www.aok-startraining.de

Hier ein Link zum Bericht des Handballverbandes Westfalen: https://www.handballwestfalen.de/aktuelles/news-detail/news/aok-star-training-mit-clara-woltering/

cw web

Hier geht es zum online-Bericht der WAZ:

https://www.waz.de/sport/lokalsport/witten/handball-training-mit-clara-woltering-begeistert-in-witten-id226307167.html

Weitere Bilder folgen in Kürze!

 

Bei gleichbleibender Wetterlage mit hohen Temperaturen,  werden die Kinder  unter Umständen (Bei großer Wärme in den Schulräumen entscheidet die Schulleiterin oder der Schulleiter, ob Hitzefrei gegeben wird (BASS 12 - 52 Nr. 1, Ziffer 4.5). Anhaltspunkt ist eine Raumtemperatur von mehr als 27° C. Bei weniger als 25° C ist Hitzefrei nicht zulässig.)  in den kommenden Tagen nach der 4. Unterrichtsstunde (11.40 Uhr) entlassen. Die Betreuung findet wie gewohnt statt. Sollte Ihr Kind nicht versorgt sein, bleibt es bis zum normalen Unterrichtsende in der Schule. Teilen Sie bitte der Klassenlehrerin mit, ob Ihr Kind versorgt ist oder nicht.

zum Seitenanfang