news

Hier kommt ihr zum Ferienprogramm der Katakom(m)be, viel Spaß! Ferienspaß

Laut Aussage des MSB werden die Lolli-Tests im kommenden Schuljahr zunächst bis zu den Herbstferien fortgesetzt. Für die neuen Klassen 1 wird es noch Informationen vom Ministerium für die ersten beiden Tage (Einschulung und 1. Schultag) geben.

Trotz der Aufhebung der Maskenpflicht auf dem Schulgelände (s.u.) empfiehlt das hiesige Gesundheitsamt dringend, die Masken auch auf dem Außenglände der Schule zu tragen, und begründet dies mit der Zunahme der Virusvariante D, die sich zunehmend ausbreitet.

Die Schulleitung schließt sich dieser Empfehlung an, wohlwissend, dass dies nur ein Apell ist und kein Kind außerhalb der Schule verpflichtet werden kann, die Maske aufzusetzen. Wir werden weiterhin die Kinder dazu anhalten - jedoch den Witterungsverhältnissen und somit auch dem Bedarf an "Luft" Rechnung tragen und verstärkt, bei möglichster Einhaltung der Abstandsregeln, Maskenpausen machen.

aus der Schulmail vom 17.6.21

Die Maskenpflicht entfällt (ab kommender Woche) im gesamten Außenbereich der Schulen, insbesondere auf Schul- und Pausenhöfen sowie auf Sportanlagen. Innerhalb von Gebäuden, also in Klassen- und Kursräumen, in Sporthallen, auf Fluren und sonstigen Verkehrsflächen sowie den übrigen Schulräumen besteht die Maskenpflicht weiter.

hier der Hinweis des Gesundheitsamtes:

https://www.enkreis.de/aktuelles/news-detailansicht/news/corona-appell-fuer-freiwilliges-maskentragen-auf-dem-schulgelaende.html

Auch heute (Freitag 18.6.21) gibt es Hitzefrei ab 11:40 Uhr - in den Klassen sind es jetzt um 9 Uhr schon 30 Grad!

Einzelheiten zum Thema: "Hitzefrei" regelt der Erlass: „Teilnahme am Unterricht und an sonstigen Schulveranstaltungen“, den Sie hier (https://bass.schul-welt.de/15402.htm) finden. Darin heißt es unter Punkt 4.5:

„Wird der Unterricht bei heißem Wetter durch hohe Temperaturen in den Schulräumen beeinträchtigt, entscheidet die Schulleiterin oder der Schulleiter, ob Schülerinnen und Schülern Hitzefrei gegeben wird. Als Anhaltspunkt ist von einer Raumtemperatur von mehr als 27 Grad Celsius auszugehen. Beträgt die Raumtemperatur weniger als 25 Grad Celsius, darf Hitzefrei nicht erteilt werden. Schülerinnen und Schüler der Grundschule und der Jahrgangsstufen 5 und 6 dürfen nur nach Absprache mit den Eltern vor dem regulären Unterrichtsschluss entlassen werden. ... Auf die bei hohen Temperaturen verminderte Leistungsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler ist Rücksicht zu nehmen. Klassenarbeiten sollen nach Möglichkeit nicht geschrieben werden.“

Das bedeutet, dass Ihr Kind in den kommenden Tagen ggf. nach der 4. Unterrichtsstunde (11.40 Uhr) entlassen wird. Die Betreuung findet wie gewohnt statt. Sollte Ihr Kind nicht versorgt sein, bleibt es bis zum normalen Unterrichtsende in der Schule. Teilen Sie bitte der Klassenlehrerin mit, ob Ihr Kind versorgt ist oder nicht.

Gegen 10 Uhr wird am jeweiligen Tag entschieden, ob die Bedingungen für "Hitzefrei" ausreichend vorliegen. Anschließend wird hier und im Kalender veröffentlicht, wenn Hitzefrei gegeben wird, so dass Eltern informiert sind, wenn ihr Kind nach der 4ten Stunde entlassen wird.

zum Seitenanfang